Spurensuche

Was für ein Mensch willst du sein?

Andreas Manfred Gebhard erarbeitete gemeinsam mit den Theaterpädagogen Thomas Ritter und Farina Simbeck und 35 Jugendlichen eine dramaturgische Bearbeitung der Geschehnisse in München und seinem Landkreis zur Zeit des Nationalsozialismus.

Das seit August 2015 laufende Projekt wurde von der VHS Haar, der Weißen-Rose Stiftung e.V. und der Bürgerstiftung Haar e.V. ins leben gerufen und finanziert.

Die Premiere fand am 25. April 2015 im Ernst - Mach - Gymnasium Haar statt. Die Vorstellungen und Workshops werden weiterhin auf Tournee gespielt.

Links / Presse:

Filmbeitrag des BR
Artikel in der Süddeutschen Zeitung
Kritik in der Süddeutschen Zeitung
Artikel im Haarer Echo
Artikel im Münchner Merkur